Giulia Enders | Darm mit Charme

Alles über ein unterschätztes Organ

Ullstein 2015

Ich habe „Darm mit Charme“ mit Genuss gelesen. Die Autorin spricht wirklich alles an, was man sich zum Thema Magen-Darm und Verdauung je fragen könnte.

Über ihre erfrischende, sympathische Art zu schreiben ist schon viel gesagt worden, und das kann ich nur bestätigen.

Was ich darüber hinaus besonders angenehm finde, ist ihre abgrundtiefe Ehrlichkeit und konsequent wissenschaftliche Haltung. Zu oft habe ich Bücher von Wissenschaftlern gelesen, die den Anschein machten, als hätten sie zu ihrem Thema nun endlich den Stein der Weisen gefunden. Das passiert Giulia Enders nicht. Gerade bei ihrem Lieblingsthema, der Darmflora, beschreibt sie nicht nur die Ergebnisse der neuesten Forschungen, sondern auch die vielen offenen Fragen, die sich gerade aus diesen Forschungen neu ergeben.

Zudem ist das Buch ein Paradebeispiel dafür, was Begeisterung bewirkt. Die Autorin ist begeistert von ihrem Fachgebiet, das merkt man in jedem Satz. Der oder die Leser/in kann gar nicht anders als sich von dieser Begeisterung anstecken zu lassen. Mit dem Ergebniss, dass man Dinge über den Darm lernt, über die man sich vorher wohl nie Gedanken gemacht hat und von denen man standhaft behauptet hat, das sie völlig uninteressant sind.

Fazit: einfach lesen und genießen. Selbst wenn einen das Thema nicht interessiert, allein der Sprache wegen lohnt es sich.

Kommentare sind deaktiviert